Über Mich

Mein Weg zur ganzheitlichen Gesundheit

Den Anstoß für meine Ausbildung zur Heilpraktikerin bekam ich auf dem Jakobsweg. Während dieser Zeit konnte ich viele neue Erkenntnisse für mich selber gewinnen und fasste den Entschluss, Heilpraktikerin zu werden.

Mein Interesse galt schon früh den alternativen Heilmethoden. Durch meine eigene Krankengeschichte lernte ich die tiefgreifende Wirkung der naturheilkundlichen Therapien kennen.

Die Arbeit mit Menschen hat mir schon immer Freude gemacht. Eine ganzheitliche Betrachtung von Körper, Geist und Seele, die therapeutische Beziehung zum Patienten und ein ausführliches Gespräch sind für mich wichtige Bausteine einer guten Therapie. Auch die Hintergründe für Symptome und Krankheiten liegen oft im Dunkeln. Gerne möchte ich zusammen mit Ihnen auf Spurensuche gehen.

Mein Weg in „Zahlen“

  • Vollzeitausbildung zur Heilpraktikerin an der Deutschen Paracelsusschule in Münster (Sep. 2011-Nov. 2013)
  • Überprüfung zur Heilpraktikerin am Gesundheitsamt Recklinghausen (April 2014)
  • Klassische nach SHZ-Richtlinien zertifizierte homöopathische Ausbildung an der Hufelandschule in Senden (Jan. 2013-Dez. 2016)
  • Dorn-Breuß Ausbildung am Schulungszentrum für Wibelsäulentherapie in Wehr (2012/2016)
  • Ausbildung in Homöo-Kinesiologie nach Prof. Heinrich Zeeden (2018)
  • Systemische Familientherapie (Nürnberger Seminare; seit März 2016; Modul 1-5)
  • Systemische Kompetenz (April 2016-Juli 2019 bei Dr. med. Ilse Kutschera und HP Helmut Eichenmüller)
  • Reiki Grad 1 und 2, Chakren-Harmonisierung

    Mitglied im Bund Deutscher Heilpraktiker (BDH) e. V.